• Schloss Balmoral

    Künstlerhaus Schloss Balmoral nun Teil der Kunsthochschule Mainz. Das Künstlerhaus Schloss Balmoral und die Kunsthochschule Mainz schließen sich in einzigartiger Weise partnerschaftlich zusammen.

    Künstlerhaus Schloss Balmoral now part of the Mainz School of Art. The Künstlerhaus Schloss Balmoral and the Kunsthochschule Mainz join forces in a unique partnership.

    Scroll down for the English version

    Am 4.12.2020 wurde im Ministerium für Wissenschaft Weiterbildung und Kultur MWWK ein Vertrag unterzeichnet, der das Künstlerhaus künftig in die Verantwortung der Kunsthochschule Mainz überträgt.

    Das Künstlerhaus befindet sich in einer 1867 erbauten historischen Villa in Bad Ems, die im Besitz des Zweckverbandes Schloss Balmoral ist. Seit seiner Gründung im Jahr 1995 ist das Künstlerhaus Schloss Balmoral ein Ort künstlerischer Produktion, Begegnung und Reflexion. Es genießt deutschlandweit sowie international einen exzellenten Ruf. Es ist zudem Schnittstelle zur Vergabe der Stipendien für Bildende Kunst von und nach Rheinland-Pfalz. Als solches betreut es neben den eigenen international ausgeschriebenen Stipendien seit 2006 auch jene des Landes Rheinland-Pfalz. 280 Stipendien wurden vergeben und Stipendiat_innen aus über 100 Länder haben den Aufenthalt vor Ort für die Entwicklung ihrer künstlerische Arbeit genutzt.

    Am 1. Januar 2021 wurde das Künstlerhaus – bisher eine Einrichtung der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur – nun inhaltlich, haushalterisch und verwaltungstechnisch in die Verantwortung der Kunsthochschule Mainz übertragen. Dies bedeutet: Das berühmte Stipendiatenhaus in Bad Ems ist von nun an ebenso Dependance der Kunsthochschule wie die einzige Kunsthochschule des Landes Rheinland-Pfalz Partnerin des Künstlerhauses.

    Der in dem Vertrag beschlossene Trägerschaftswechsel verleiht beiden Häusern ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal, das sie von vergleichbaren Institutionen deutschlandweit, aber auch international abhebt. Aus der geplanten Verschränkung der Stipendienprogramme in Balmoral mit dem Veranstaltungsprogramm der Kunsthochschule resultieren sowohl für die Studierenden als auch für die Stipendiat_innen ganz neue Möglichkeiten; Ein echtes Plus für beide Seiten.

    Konkret sind schon jetzt folgende Schritte der Zusammenführung geplant:
    – Angleichung von Stipendien- und Semesterprogramm
    – Neues Stipendium exklusiv für Kunsthochschul-Absolvent_innen
    – Lehraufträge für Stipendiat_innen ‚Young for Young‘
    – Ausstellungs- und Projekt-Kooperationen
    – Balmoral Lab(oratory) als gemeinsame Diskurs-Plattform
    – Zusammenspiel von Theorie und Praxis in beiden Häusern
    – Nutzung des Künstlerhauses auch außerhalb der Stipendienlaufzeiten
    – Aufeinander abgestimmte Öffentlichkeitsarbeit

     


     
    On Dec. 4, 2020, a contract was signed at the Ministry of Science, Further Education and Culture MWWK, transferring the Künstlerhaus to the responsibility of the Mainz School of Art in the future.

    The Künstlerhaus is located in a historic villa built in 1867 in Bad Ems, which is owned by the Zweckverband Schloss Balmoral. Since its founding in 1995, Künstlerhaus Schloss Balmoral has been a place of artistic production, encounter and reflection. It enjoys an excellent reputation throughout Germany as well as internationally. It is also the interface for the awarding of grants for visual arts from and to Rhineland-Palatinate. As such, in addition to its own international scholarships, it has also been managing those of the state of Rhineland-Palatinate since 2006. 280 scholarships have been awarded and scholarship holders from over 100 countries have used the stay on site to develop their artistic work.

    On January 1, 2021, the Künstlerhaus – previously an institution of the Rhineland-Palatinate Foundation for Culture – has now been transferred to the responsibility of the Mainz School of Art in terms of content, budget and administration. This means that from now on, the famous scholarship house in Bad Ems will be just as much a dependency of the Kunsthochschule as the only art academy in the state of Rhineland-Palatinate will be a partner of the Künstlerhaus.

    The change in sponsorship agreed in the contract gives both houses an outstanding unique selling point that sets them apart from comparable institutions throughout Germany, but also internationally. The planned interweaving of the scholarship programs in Balmoral with the events program of the Kunsthochschule will result in completely new opportunities for both students and scholarship holders; a real plus for both sides.

    Specifically, the following steps of the merger are already planned:
    – Alignment of scholarship and semester program
    – New scholarship exclusively for art school graduates
    – Teaching assignments for ‚Young for Young‘ scholarship holders
    – Exhibition and project collaborations
    – Balmoral Lab(oratory) as a joint discourse platform
    – Interaction of theory and practice in both houses
    – Use of the Künstlerhaus also outside of the scholarship periods
    – Coordinated public relations work

     


     
    Kontakt / Contact
    info@balmoral.de

    Mehr Information unter / More information at:
    Künstlerhaus Schloss Balmoral