• Fotowerkstatt / Analog
    Foto, 2018 © M. Matzak, VG Bild-Kunst

    Fotowerkstatt / Analog

    Einführende Infos

    Das S/W-Labor begreife ich als offene und freie Werkstatt, in der alle eingeladen sind, ihre Ideen zu realisieren. Bei der Umsetzung von Projekten sowie bei Fragen helfe ich euch gerne.

    Nach der Teilnahme eines Einführungs-Workshops oder bei bereits vorhandenen Kenntnissen ist das selbstständige Arbeiten im Labor jederzeit willkommen.

    Werkstatt Leitung

    • Timur Yüksel

    Corona Update (Stand 14.04.2021)

    • Arbeit in der analogen Fotowerkstatt
      Die Werkstatt bleibt für Studierende weiterhin grundsätzlich geschlossen. Dennoch können einzelne Betreuungen (beispielsweise für Abschlussarbeiten) in Absprache mit dem Werkstattleiter vorgenommen oder die Erlaubnis für individuelles Arbeiten erteilt werden.

      Nur Student*innen, die bereits einen Einführungskurs gemacht haben ist selbstständiges Arbeiten in der Fotowerkstatt gestattet. Einführungskurse finden in diesem Semester in begrenzter Anzahl in Einzelbetreuung statt.
      In der Werkstatt muss während der Arbeit bis auf Weiteres ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Per Liste werden Kontaktdaten und der Zeitpunkt der Anwesenheit festgehalten.

    Information

    • Während eines Workshops haben Student*innen die Möglichkeit, in die analoge Fotografie beziehungsweise in die Ausarbeitung von Negativen einzusteigen. Die Teilnehmer*innen gestalten durch ihre eigenen Fotografien den Prozess individuell und werden von der Theorie über die Filmentwicklung bis zum fertigen Fotoabzug begleitet. Für einen Negativfilm, das Papier und weitere Verbrauchsmaterialien ist eine Kostenbeteiligung von 15€ erforderlich. Analoge Kameras können auf Wunsch ausgeliehen werden.

    Veranstaltung/Kurs

    Öffnungszeiten

    • Im Semester
      Do. und Fr.
10:00 – 17:00
      Vorlesungsfreie Zeit
      Do. und Fr.
10:00 – 17:00

    Termin

    • nach Vereinbarung

    Kontakt